Kategorie: Handmade

Auf der Suche nach individuellen Geschenkverpackungen?

Mit diesen Strohhalmschachtel kannst du schnell und einfach eine individuelle und kreative Verpackung selbst herstellen.

Als ich beruflich auf der Suche nach einen tollen Geschenkverpackung war, bin ich auf Strohhalmboxen gestoßen. Sie sind leicht hergestellt und man kann sie individuell und kunterbunt gestalten. Die Arbeitsmaterialien die du darfür benötigst hast du bestimmt zu Hause.

Du benötigst:

  • Papierschneider mit Falzklinge oder eine Unterlage (Moosgummi, Karton, Tischset, etc.) Lineal, Geodreieck, Papierfalter oder stumpfes Messer
  • Bleistift
  • Schere
  • einfarbiges und buntes Tonpapier oder Tonkarton (Größe 24x36cm oder A4), Designpapier
  • evtl. Stanzer, Aufkleber oder ähnliches
  • Flüssigkleber oder Klebestreifen

Zuerst zeichnest du auf einem 24×36 cm großen Papier jeweils 4x7cm Quadrate von rechts nach links und von unten nach oben 3x7cm Quadrate. Am oberen Rand machst du 4 Rechtecke 2x7cm und am linken Rand 3 Rechtecke 2x7cm nach oben. Wenn du kein Papier in dieser Größe hast kannst du auch ein A4 Papier nehmen und statt 7cm alles auf 6cm verkleinern. Natürlich kannst du auch kleinere oder größere Schachten herstellen.
Je nach Blattgröße kannst du die Maße individuell anpassen.

Ich schneide zuerst den Rahmen aus und falze dann die Linien nach.

Wenn du eine Papierschneidemaschine mit Falzfunktion hast kannst du die Linien direkt falzen.

Ohne Schneidemaschine legst du das Lineal an die Linie und übst etwas Druck mit dem Messer aus, jedoch nicht zu viel, sonst könnte du das Papier durchtrennen. Fahre mit der Rückseite des Messers am Linial entlang deiner aufgezeichneten Linie nach. Dies wiederholst du bei allen Linienbahnen.

Nachdem du alle Linien gefalzt hast schneidest du die unteren 3 Linien 7cm ein (schwarze Linien)

Nun faltest du die Falzlinien in alle Richtungen. Hierfür kannst du auch wieder den Messerrücken nehmen oder das Lineal.

Jetzt kleben wir die Schachtel schon zusammen. Bringe etwas Kleber auf das seitliche 2 cm Rechteck auf und klebe die gegenüberliegende Seite daran.

Als nächstes klappst du alle Bodenquadrate von 1-4 zur Seite. Die 3 wird als erstes eingeklappt. Dann bringst du Klebstoff auf der bedruckten Seite der 3 auf. Drücke nun das Quadrat mit der Nr. 4 an die 3.

Auf die bedruckte Seite der 4 kommt ebenfalls Klebstoff und die 2 wird darauf gedrückt. Dasselbe macht du mit der 2 bis du zum Schluss die 1 auf die 2 klebst.

Du kannst die Schachtel jetzt umdrehen.

Wenn du die Seiten nach innen klappst, hast du eine ganz nochmale Schachtel.

Faltest du sie nach außen, hast du eine Strohhalmschachtel.

Wenn du jetzt mit einer Lochzange (falls nicht vorhanden, kannst du eine spitze Schere nehmen) 2 Löcher in jedes Dreieck einfügst, kannst du einen Strohhalm, ein verpacktes Schokoröllchen oder einen Stift durchführen.
Die Seiten der Schachtel kannst du noch mit ausgestanzten Formen bekleben oder mit 6×6 cm große Quadrate mit verschiedenen Farben und Mustern. Hier kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Im Handel gibt es auch diverse Aufkleber, Stempel zu kaufen. Ich finde jedoch, dass man mit einfachen Mitteln tolle Strohhalmboxen zaubern kann, ohne teures Bastelzubehör einzukaufen.

Also ran ans Papier! Viel Spaß beim Basteln und Verschenken!

Steinmonster – kleine Geschenkidee für Kinder

Sammeln eure kleinen auch immer gerne Steine oder Stöcke beim Spazierengehen?Mein kleiner hat mittlerweile eine ganze Box voller Steine gesammelt. Ich frage ihn immer, was wir damit machen sollen, da ich sie ständig von links nach rechts räume und die Box mich nervt. ;)Nun hatte er letztens Geburtstag und ich habe mir gedacht, ich bemale sie für ihn. Meine Mutter, eine sehr begabte Malerin (das Talent habe ich leider nicht von ihr geerbt), hat damals auch immer die Steine ganz toll bemalt.So entstand ein Geschenk, das kaum was gekostet hat und auch noch ganz besonders war!Heraus gekommen sind kleine farbige Monstersteine, die ich ihm in einer kleinen Schatzkiste zum Geburtstag überreicht habe.
Die waren voll der Hit! Die werden jetzt jedem gezeigt, der zu Besuch kommt. Er hat sogar schon gefragt ob ich noch mehr davon machen kann und ich habe nur gesagt, dass er dafür noch mehr Steine sammeln müsse.Als nächstes Projekt wollen wir dann die neu gesammelten Steine zusammen bemalen.Falls ihr die Idee gut findet, könnt ihr dies natürlich ganz einfach und schnell nachmachen.

  1. Steine waschen und trocknen
  2. Steine mit Acrylfarbe in knalligen Farben bemalen. (Es gibt auch Acrylstifte, die allerdings sehr teuer sind)
  3. “Wackelaugen” aufkleben (Gibt es im Bastelladen). Alternativ kann man die Augen auch mit weißem und schwarzem Acrylstift aufmalen
  4. Mund und Zähne mit weißem und schwarzem Acrylstift aufmalen

Da mir die Idee so gut gefiel und es ja eigentlich so einfach geht. Bin ich nun selber auf der Suche nach perfekten Steinen bei unseren Spaziergängen. Dann male ich mir eigene “Mandala-Steine” und lege sie als Deko in den Garten.

Hier weitere Werke

show